Photovoltaik-Energieerzeugungsanlagen (PV-EEA)

Das Ziel ist, Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) qualitativ so zu erstellen, dass weder Personen noch Sachen gefährdet werden und keine unzulässigen Netzrückwirkungen entstehen.

PV-Anlagen weisen gewisse Besonderheiten auf, ausserdem macht die Gesetzgebung Vorschriften bezüglich Meldung solcher Anlagen an die zuständige Netzbetreiberin, Bewilligungen für das Ausführen von Installationsarbeiten sowie Kontrolle der fertig installierten Anlage. Diese Weisung soll Klarheit schaffen über die Zuständigkeiten und Anforderungen bei Planvorlagen, Besonderheiten bei der Installation sowie die Schluss und Abnahmekontrolle mit Fertigmeldung von PV-Anlagen.

Direktive ESTI

Werkvorschriften (WV)

Die Branchenempfehlung „Werkvorschriften CH“ regelt die technischen Bedingungen der Verteilnetzbetreiber (VNB) für den Anschluss von Verbraucher-, Energieerzeugungs- und Speicheranlagen an das Niederspannungsverteilnetz.

Sie ist durch die gesamtschweizerische Koordination der regionalen Werkvorschriften (PAE Ticino. PDIE Romandie, TAB Deutschschweiz) entstanden und bildet die Basis für die Erstellung und Veröffentlichung verschiedener regionaler und kantonaler Werkvorschriften.

Die Branchenempfehlung „Werkvorschriften CH“ richtet sich weitgehend an die Marktpartner von VNB wie Planungs- und Kontrollunternehmen, Installateure und Lieferanten, welche Anlagen an das Niederspannungsverteilnetz anschliessen.

Werkvorschriften

Generalversammlung 2018

Am 23. März 2018 trifft sich „im Saal du Bourgeois“, Avenue du Rothorn 2 in Siders die Vereinigung des Walliser Elektro-Kontrollen zur 60. Generalversammlung.

Unser Präsident Jérôme Rey eröffnet die 60te GV unser Vereins um 19:00 Uhr in Anwesenheit von 43 Mitgliedern. Da das Minimum auf 26 Mitglieder festgelegt Würde, ist die Generalversammlung bevollmächtigt abzustimmen und zu entscheiden. Die Traktandenliste wird aufgelegt.

Jérôme präsentiert unsere Gäste, Guy Mermod von Schweizer Zentralkomitee für Installationskontrollen und Thierry Salamin Präsident des Vereins Elektro Installateure Wallis.

Protokoll

Präsidentenbericht

Konten 2017

Verordnung über die elektrischen Niederspannungs-Installationen NIV

Bundesrat setzt revidierte Niederspannungs-Installationsverordnung per 1. Januar 2018 in Kraft

Die Verordnung über die elektrischen Niederspannungsinstallationen (Niederspannungs-Installationsverordnung, NIV) bildet den rechtlichen Rahmen für das gesamte Elektroinstallations- und Elektrokontrollgewerbe. Seit dem Inkrafttreten der NIV vor 15 Jahren haben sich die wirtschaftlichen und technischen Rahmenbedingungen für das Elektroinstallationsgewerbe stark verändert. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 23. August 2017 eine Revision der NIV beschlossen, mit der die Rechtsgrundlagen an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst werden. Die revidierte Verordnung tritt am 1. Januar 2018 in Kraft.

Bundesrat Medienmitteilungen

Niederspannungs-Installationsverordnung, NIV